Handwerkskammer

Die Mittelschule Salzweg besuchte die Handwerkskammer

Die Schüler der 8. Klasse der Mittelschule Salzweg besuchten das Bildungszentrum der Handwerkskammer Passau. Die Jugendlichen bekamen so einen Einblick in verschiedene Handwerksberufe, erfuhren von der überbetrieblichen Ausbildung und sahen auch Erwachsene, die sich weiterbildeten.

Der Leiter der HWK Passau, Dipl.-Ing. Josef Sailer, erzählte den Schülern anfangs von der  Wichtigkeit des Handwerks und von den Chancen, die die Hauptschüler hier haben. Neben der Persönlichkeitsbildung sind alle schulischen Noten von großer Bedeutung.

Danach führte Herr Sailer durch die verschiedenen Abteilungen des Bildungszentrums. Die Meister der einzelnen Handwerksbereiche erklärten ihre speziellen Bereiche, z.B. lernen die Mechatroniker viel über Steuerungen in  Autos. In der Elektroabteilung wurden so genannte speicherprogrammierbare Steuerungen nach Plan konstruiert. Die Lehrlinge der Wärmetechnik/ Anlagenmechanik schweißten Heizungskreisläufe. Im Maschinenbau wird auch viel mit Aluminium gearbeitet. Wichtig ist ein gutes Verständnis im Technischen Zeichnen, in Mathematik, Physik, aber auch in den Sprachen. Immer wieder sah man, dass auch Mädchen die Handwerksberufe erlernen und auch sehr gelobt wurden.

In der Schreinerei beschäftigten sich die Auszubildenden des 3. Lehrjahres mit Holzeinlegearbeiten.  Angehende Maurer verschalten Decken für die spätere Betonierung.

Die 11. Klasse der FOS stellte selbst Modelle von Traktoren her, dabei konnten sie alle Grundfertigkeiten lernen und anwenden. Eifrig erhitzten sie den Vakuummotor und brachten so das Fahrzeug zum Laufen. Noch am nächsten Tag schwärmten die Schüler von der Betriebsbesichtigung, bei der sie die Vielfältigkeit des Handwerks kennenlernen durften.